Jobbörse

Unsere Herzgruppen suchen Verstärkung bei der medizinischen Betreuung

Sind Sie Mediziner und wollen sich im reha-medizinischen/ kardiologischen Bereich engagieren? Oder haben aus anderen Gründen Interesse an einer neuen Aufgabe?

Dann sind Sie bei uns herzlich willkommen!

Hier könnte Ihr Platz sein!

Was ist eine Herzgruppe?

Wir als LVPR verstehen uns, anders als andere Anbieter von Herzsportgruppen, nicht als reiner Sportverband, sondern im Sinne der Rehamedizin und Kardiologie. Herzgruppen gehören zur Reha Phase III, sind auf ein Training über 2 Jahre angelegt und sollten entsprechend konsequent durchgeführt werden.
Der Herzsport ist für die betroffenen Patienten ärztlich verordnet (Verordnung F56) und wird von einem Arzt betreut. Doch die Suche nach diesem stellt in letzter Zeit ein Problem für unsere Herzgruppen dar.

Unsere Herzgruppen warten dringend auf Ihre Unterstützung.

Welche Qualifikationen müssen Sie mitbringen?

  • Approbation als Arzt
  • wünschenswert wäre ein hausärztliches, internistisches, rehamedizinisches, kardiologisches Fachgebiet oder Rehamediziner DGPR*
  • ABER mitmachen kann jeder Mediziner, der Spaß daran hat (auch gerne im oder kurz vor dem Ruhestand)

Welche Aufgaben erwarten Sie als medizinischen Betreuer einer Herzgruppe?

  • Betreuung der Herzgruppe
  • Beratung bei aufkommenden Fragen
  • Reaktion bei medizinischen Problemen
  • Einordnung der Patienten in die Gruppen nach ihrer Leistungsfähigkeit
Kontrolle der Vitalwerte

Wie erfolgt die Durchführung einer Herzgruppe?

Die Herzgruppen werden von einem qualifizierten Übungsleiter durchgeführt und geleitet. Diesem steht außerdem immer ein Arzt zur medizinischen Betreuung zur Seite. Doch aufgrund des Ärztemangels und der Tatsache, dass schwerwiegende Probleme extrem selten auftreten, wurde festgelegt, dass drei Herzgruppe, wenn sie räumlich nahe beieinander liegen, von einem Arzt betreut werden können.

Wie oft haben Sie “Dienst”?

Die Herzgruppen finden 1-2x pro Woche statt und dauern in der Regel 60 – 90 Minuten. Eine Gruppe besteht aus bis zu 20 Patienten. Das Ziel für die meisten Herzgruppenveranstalter ist es mehrere Ärzte als medizinische Betreuer zu haben, die sich demzufolge die Dienste aufteilen.

Sonstige Fakten:

Die Herzgruppen honorieren selbstverständlich Ihre ärztliche Leistung, aber etwas soziales Engagement gehört bei dieser Aufgabe auch dazu. Wenn Sie mögen können Sie sich gerne auch selbst in dem Gruppentraining betätigen. Wünschenswert ist außerdem, dass Sie sich an Patientenvorträgen über Gesundheitsbildende Maßnahmen beteiligen.
Das genaue Honorar müssen Sie bitte direkt bei der Herzgruppe erfragen, da dies von jeder Gruppe anders gehandhabt wird.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann geben Sie einfach unter Herzgruppen finden Ihre Postleitzahl ein und finden Sie eine Herzgruppe in Ihrer Nähe. Unsere Herzgruppen freuen sich über eine Kontaktaufnahme.

Falls wir hier nicht alle Fragen beantworten könnten und Sie weitere Informationen wünschen, können Sie auch gerne mit unserer Geschäftsstelle Kontakt aufnehmen.